Moritz Preisler

wuchs in Bonn in einem musikalischen Umfeld auf und erhielt zunächst eine klassische Klavierausbildung bei Beatrix Ebersberg. Im Laufe der Zeit fing er an, sich immer mehr für Jazz und improvisierte Musik zu interessieren. Das mündete in einem Jazzklavier-Studium an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Sebastian Sternal, Hubert Nuss, Claudius Valk, Niels Klein, Paulo Álvares, Frank Gratkowski und Jürgen Friedrich.
Moritz Preisler leitet mehrere Projekte und Bands, für die er komponiert, in erster Linie ein Trio mit David Helm am Kontrabass und Jan Philipp am Schlagzeug sowie ein Klavier-Solo-Programm. Er ist als Pianist Mitglied in zahlreichen Ensembles vom Duo bis zur Big Band, mit denen er europaweit konzertiert. Die stilistische Bandbreite dieser Gruppen reicht von frei improvisierter Musik, Jazz, über Indie Rock bis hin zu traditioneller brasilianischer Musik.
Seit November 2019 ist er Mitglied des französischen Orchestre National de Jazz des Jeunes unter der Leitung von Franck Tortiller. Er ist außerdem in diversen interdisziplinären Kontexten aktiv, z. B. an der Oper Bonn als klassischer Pianist, als Tanzkorrepetitor, bei Stummfilmimprovisation oder Vertonung bildender Kunst.

www.moritzpreisler.com

www.youtube.com/c/moritzpreisler