Theodora Oancea

studierte an der Hochschule für Musik Detmold das Fach Instrumentalpädagogik mit Hauptfach Klavier und Wahlfach Elementare Musikpädagogik. Sie schloss diesen Studiengang 2015 mit dem Bacholor of Music ab. Seitdem studiert Theodora Oancea an der Hochschule für Künste in Bremen, wo sie 2017 ihr Studium mit dem Master of Music abschließen wird. Sie besuchte zahlreiche Meisterkurse, unter anderem bei Matti Raekallio (HMTM Hannover), Annikka Konttori-Gustafsson (Finnland)Frank-Immo Zichner (UdK Berlin) und Frau Prof. Han (Südkorea). Zudem ist sie Preisträgerin zahlreiche nationaler und internationaler Klavierwettbewerbe (u.a. Concorso internazionale die esecuzione strumentale e vocale "Giovani Talenti" San Bartolomeo al Mare, Italien; Concours internationale de piano classique, Paris, Frankreich; ProPiano Musikwettbewerb, Bukarest, Rumänien; Nationaler Musikwettbewerb "Young Musicians", Bukarest, Rumänien)

Seit 2015 unterrichtet sie an der Johannes-Brahms-Musikschule. Hier arbeitet sie im Klavierunterricht sowohl mit einzelnen Schülern, als auch mit Gruppen, wobei die Schuler ganz unterschiedliche Erfahrungen, Vorkentnisse und Vorlieben haben. In ihren Unterrichtsstunden legt sie besonderen Wert darauf, die Einheit individuell zu gestalten, so dass die Persönlichkeit jedes Schülers berücksichtigt wird. Sie strebt immer danach Elemente der Musiktheorie, Gehörbildung und Musikgeschichte in den Unterricht einfliessen zu lassen, um den Schülern weit aufgefächerte Kenntinsse über Musik zu vermitteln.