Jugend musiziert: Erfolgreich bis zum Bundes-Wettbewerb

Mit dem über das Pfingstwochenende ausgetragenen Bundes-Wettbewerb wurde "Jugend musiziert" für dieses Jahr abgeschlossen, und zwar in einem ungewöhnlichen, völlig neuen Format: Die Kinder und Jugendlichen stellten sich den Juror*innen ausschließlich in Videos vor, die nach immer wieder durch Kontaktverbote unterbrochenen Probenphasen aufgenommen und eingesandt wurden.
Bei diesen schwierigen Bedingungen ist es um so erfreulicher, dass alle 6 Teilnehmer*innen der Johannes-Brahms-Musikschule mit Preisen ausgezeichnet wurden. Ein Teilnehmer schaffte es sogar bis zum Bundes-Wettbewerb. 

Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

Regionalwettbewerb
Altersgruppe IB
Marie Herdemeier, Querflöte (Klasse Jakobe Schaller-Schönhoff); 1. Preis (25 Punkte)

Landeswettbewerb
Altersgruppe II
Kajsa Linnéa Zizelmann, Gitarre (Klasse William Lepp); 1. Preis (24 Punkte)
Friedrich Schlieker, Klarinette (Klasse Julia Hollenberg); 2. Preis (22 Punkte)
Altersgruppe III
Jiu Mayr, Klarinette (Klasse Prof. Aloisia Hurt); 1. Preis (21 Punkte)
Altersgruppe IV
Melina Frick, Klavierbegleitung (Klasse Stefan Claßen); 1. Preis (23 Punkte)

Bundeswettbewerb
Altersgruppe III
Ilij Zaharov, Klarinette (Klasse Prof. Aloisia Hurt); mit sehr gutem Erfolg teilgenommen (19 Punkte)